TSV_GA_LOGOTSV Gilching-Argelsried e.V. - Abteilung Fußball
Home arrow Berichte  
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Berichte
Heimspiel gegen Geretsried am 10.08.2014 PDF Drucken E-Mail

5. Spieltag

TSV Gilching-Argelsried - TuS Gerestried            

2:0 (1:0)

Aufstellung:

Jan Krohn, Manuel Gensheimer, Maximilian Hölzl, Markus Lubenow, Matthias Klaas, Christoph Ullmann, Sebastian Bootz, Benedikt Minge, Florian Huber, Andreas Staude,  Nick Schnöller

 

Spielbericht:

Starke Heimvorstellung

 

Eine bärenstarke Leistung boten die  Bezirksligakicker des TSV Gilching-Argelsried im Heimspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer vom TuS Geretsried ihren Zuschauern.

Von Anfang an machten die Gilchinger klar, dass sie bei tropischen Temperaturen das Spiel gewinnen wollen.

Andreas Staude und Matthias Klaas waren ganz klar die Chefs im Mittelfeld und ließen die Geretsrieder nie zur Entfaltung kommen.

Florian Huber und Nick Schnöller scheiterten bei ihren Solos zunächst jeweils am starken Geretsrieder Keeper. Sebastian Bootz schoss knapp drüber. Nach einem Freistoß fiel der Ball Kapitän Maximilian Hölzl vor die Füße, aber der schoss aus kurzer Distanz dem Torwart direkt in die Arme.

In der 33. Minute war es dann so weit, Nick Schnöller, der stets für Gefahr sorgte, schob den Ball nach einem Abpraller vom Torwart ins Geretsrieder Tor zum hochverdienten 1:0 für den TSV.

In der 40.Minute dann die einzige Chance für den TuS. Nach einem Foul von Markus Lubenow im Strafraum gab es Elfmeter. Aber Johann Latanski schoss den Ball deutlich rechts neben das Tor.

In der 55. Minute wurde der Geretsrieder Marinus Poschenrieder vom souveränen Schiedsrichter Michael Schmid nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Weil sich der Trainer der Geretsrieder, Bozo Peric, nicht beruhigen wollte, wurde auch er auf die Tribüne geschickt.

Der TSV verwaltete seinen Vorsprung gegen 10 Geretsrieder geschickt und dem Tabellenführer fiel nichts mehr ein. Die langen Bälle wurden alle von der Gilchinger Deckung oder vom starken Jan Krohn abgefangen und geklärt.

Benedikt Minge hatte dann die dicke Chance zum 2:0, verzog aber nach einem Rückpass.

Die Krönung des Spiels war dann in der Nachspielzeit das 2:0 von Florian Huber. Er bekam in Anstoßkreis den Ball, sah dass der Geretsrieder Torwart, immerhin der bayernligaerfahrere Stefan Schwinghammer, zu weit vor seinem Tor stand und holte aus…… Die Fans dachten, was macht der jetzt. Florian Huber zog aus bestimmt 45 !!! Metern ab und der Ball senkte sich hinten ins Tor. Das war sein bereits 5. Saisontreffer.

Unmittelbar danach kam der Schlusspfiff und der Jubel der Gilchinger Spieler und Fans kannte keine Grenzen mehr. WAHNSINN im Stadion an der Talhofstraße!!!!!!

 

 

Einwechslung:

Quirin Wiedemann für Markus Lubenow (58.), Reber Akgül für Benedikt Minge  (76.), Tim Schnöller für Nick Schnöller (86.)

 

Tore:

1:0 Nick Schnöller (33.), 2:0 Florian Huber (90.)

 

Besondere Vorkommnisse

Gelb-Rot für Marinus Poschenrieder, TuS Geretsried (55.) wegen wiederholtem Foulspiel,  Platzverweis für den Trainer Bozo Peric vom TuS Geretsried (56.) wegen Meckern

 

 

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 24. August 2014 )
 
Auswärtsspiel gegen Lenggries am 02.08.2014 PDF Drucken E-Mail

4. Spieltag

Lenggrieser SC - TSV Gilching-Argelsried            

4:3 (3:3)

Aufstellung:

Jan Krohn, Manuel Gensheimer, Maximilian Hölzl, Quirin Wiedemann, Matthias Klaas, Andreas Hanke, Jonas Schmid, Benedikt Minge, Florian Huber, Andreas Staude, Alper Diker 

 

Spielbericht:

Sieg verschenkt

 

Trotz dreier Tore standen die  Bezirksligakicker des TSV Gilching-Argelsried am Ende des Auswärtsspiels beim Lenggrieser SC mit leeren Händen da.

Das Spiel begann wegen eines heftigen Gewitters mit einer halben Stunde Verspätung.

In der Kabine blieb zunächst auch mal die Gilchinger Hintermannschaft. Bereits nach 8 Minuten brachten sie den Ball nicht weg und schon stand es 1:0. Nur gut, dass im direkten Gegenzug Florian Huber hell wach war und mit seinem vierten Saisontor den Ausgleich markierte. Das 1:2 erzielte Benedikt Minge mit einem trockenen Schuss aus 16 Meter.uber hell wach war und den soforteginge Ausgliehc erzielen knnte,.

Aber unmittelbar nach dem Anstoß wieder Tiefschlaf in der Gilchinger Defensive. Zuerst konnte von links unbedrängt geflankt werden und der einzige Stürmer der Lenggrieser wunderte sich wohl selbst, warum er im Strafraum so alleine stand - Kopfball Ausgleich 2:2.

Die erneute Führung für den TSV erzielt sehenswert Manuel Gensheimer, der eine Flanke mit der Brust annahm und den Ball ins Tor drosch.

Aber (wieder aber) dann vertändelte Alper Diker den Ball im Mittelfeld und die Lenggrieser sagten danke und erzielten das 3:3. Unentschieden zur Pause!!!!

In der zweiten Halbzeit hatte der TSV das Spiel so weit im Griff, bis zur 79. Minute. Ein einziger langer Ball reichte aus für Lenggries, Verteidigung und Torwart sind sich uneins, der Stürmer sagt danke und der Ball kullert zum 4:3 über die Linie.

Das vierte geschenkte Tor in einem Spiel, das bis auf diese kapitalen und vor allem unverständlichen Fehler eigentlich ganz gut war.

Dann kommt auch noch das Pech dazu. In der 82. Minute brachte Benedikt Minge mit einem sehenswerten Seitfallschuß den Ball aufs Tor. Der Ball klatschte an den Innenpfosten und kullerte die Linie entlang wieder raus.

Dann kam noch eine krasse Fehlentscheidung des ansonsten guten Schiedsrichters. In der zweiten Minute der Nachspielzeit ein klares Foul an Florian Huber, aber der Schiri entschied auf Vorteil. Vorteil???? Bei einem Elfmeter??? An dem Tag hat wirklich alles zusammen gepasst.

Es wurde durch einfachste Fehler eine riesengroße Chance vertan, mal ganz oben hinzuschnuppern. Jetzt geht es wohl von Anfang an gegen den Abstieg. Solche Spiele darf man nicht verlieren.

Jetzt kommt am nächsten Sonntag der Tabellenführer vom TUS Geretsried nach Gilching. Da muß wieder eine konzentrierte Abwehrleistung her, um die drei Punke in Gilching zu behalten.

 

 

Einwechslung:

Christoph Ullmann für Jonas Schmid (59.), Sebastian Bootz für Alper Diker (68.), Philipp Edelmann für Benedikt Minge (84.)

 

Tore:

1:0 Jakob Gerg (8.), 1:1 Florian Huber (8.), 1:2 Benedikt Minge (20.), 2:2 Maximilian Scheck (21.),  2:3 Manuel Gensheimer (29.), 3:3 Jakob Gerg (37.), 4:3 Wolfgang Hohenreiter (79.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 25 - 30 von 265
NEWS beim TSV GA


FC Stätzling : TSV GA 1:2

22. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 26.11.2017
Anpfiff: 14:00 Uhr


TSV GA : TSV Aindling

23. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 04.03.2018
Anpfiff: 14:00 Uhr


SV Raisting : TSV GA

24. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 11.03.2018
Anpfiff: 15:00 Uhr



Frauen
Frauen Startseite
Junioren
Jugend Startseite
Juniorinnen
Juniorinnen Startseite
Schiedsrichter
Schiedsrichterhomepage
Senioren A
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Senioren B
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Scorerliste
Wer ist online
Statistics
Besucher: 3268974
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk