TSV_GA_LOGOTSV Gilching-Argelsried e.V. - Abteilung Fußball
Home arrow Berichte  
Freitag, 20. Oktober 2017
Berichte
Auswärtsspiel gegen FC Gundelfingen am 02.09.2017 PDF Drucken E-Mail

10. Spieltag

FC Gundelfingen - TSV Gilching-Argelsried                    

1:0 (0:0)

Aufstellung:

Felix Ruml, Christoph Meißner, Maximilian Hölzl, Quirin Wiedemann, Marco Brand, Maximilian König, Florian Huber, Christian Rodenwald, Ramon Adofo, Maximilian Ruml,  Paul Lindermayr

 

Spielbericht:

Vermeidbare Niederlage

Die Freuden des Sommers sind vorbei. Mit dem Beginn des  Herbstes mussten die Gilchinger Landesligafußballer Abschied von der Tabellenspitze der Landesliga nehmen.

Die 0:1 (0:0)-Pleite in Gundelfingen bedeute für die Mannschaft von Trainer Wolfgang Krebs bereits die dritte Niederlage in Folge. „Wir wussten, dass eine Serie auch mal in eine andere Richtung gehen kann“, reagierte Stefan Schwartling gefasst auf die aktuelle Durststrecke. Der Abteilungsleiter wird sich später gerne an jene Tage im Juli und August zurückerinnern, als der TSV das Maß aller Dinge in der Liga gewesen ist. „Es war ein wunderschönes Gefühl, da Erster zu sein“, erzählt Schwartling.

Das Team von Coach Wolfgang Krebs konnte die Gundelfinger zunächst halbwegs stoppen. Mehr als zwei brauchbare Chancen, die Gilchings Torwart Felix Ruml beide entschärfte, konnte sich der Fußballclub nicht erwirtschaften. Auf der anderen Seite fehlte den Gilchingern die nötige Struktur im eigenen Spiel, um den Gegner stärker unter Druck zu setzen. Wegen zahlreicher Ballverluste im Mittelfeld gelang es den Gilchingern nicht, gefährliche Aktionen zu kreieren. Der Mannschaft waren die strapaziösen Englischen Wochen anzumerken.

Außerdem machte sich jetzt langsam das Fehlen von Nick Schnöller in der Offensive bemerkbar, der erst bei der nächsten Partie in zwei Wochen in Bad Grönebach wieder mitwirken wird. Ramon Adofo war im Angriffszentrum zu sehr auf sich allein gestellt und deshalb leicht von den Gastgebern zu kontrollieren. Die erste nennenswerte Gilchinger Chance hatte Marco Brand mit einem Schuss aus 18 Metern, den FC-Torhüter Andre Behrens allerdings noch um den Pfosten lenkte.

Im Anschluss kassierte der TSV in der 60. Minuten das entscheidende Tor durch Mario Laubmeier. Ausgangspunkt des Treffers war ein Ballverlust im Spielaufbau. Mit zwei Doppelpässen kombinierten sich die Gundelfinger durch die Gilchinger Abwehr. Zwar blieb dem TSV noch eine halbe Stunde, in der er alles probierte. Aber mehr als ein Kopfball von Adofo sprang nicht heraus. „Uns fehlte auch ein bisschen das Quäntchen Glück“, erklärte Schwartling.

 

Einwechslung:

Rachid Teouri für Paul Lindermayr (64.),  Patrick Gegenbauer für Florian Huber (75.)

 

Tore:

1:0 Marco Laubmeier (60.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 26. September 2017 )
 
Heimspiel gegen TSV Nördlingen am 27.08.2017 PDF Drucken E-Mail

9. Spieltag

TSV Gilching-Argelsried - TSV Nördlingen                   

0:1 (0:0)

Aufstellung:

Felix Ruml, Christoph Meißner, Maximilian Hölzl, Quirin Wiedemann, Marco Brand, Maximilian König, Florian Huber, Christian Rodenwald, Ramon Adofo, Maximilian Ruml,  Paul Lindermayr

 

Spielbericht:

Hervorragendes Landesligaspiel

Ein sehr gutes Fußballspiel sahen die knapp 300 Zuschauer beim Heimspiel der  Landesligakicker des TSV Gilching-Argelsried gegen den Aufstiegsanwärter TSV Nördlingen.

Das Team von Wolfgang Krebs ist aber auch nach der ersten Heimniederlage weiterhin Tabellenführer.

Die Anfangsphase war von Disziplin und Taktik geprägt. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich weitgehend.

Nach 406 Minuten war die Heimspielserie ohne Gegentor für die Gilchigner gerissen. Philipp Buser traf aus halblinker Position flach ins lange Eck. Mit Hilfe des Innenpfostens ging der Ball ins Tor. Es war das erste Heimgegentor für den TSV Gilching-Argelsried.

„Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat sehr diszipliniert gespielt, leider mit einer Ausnahme. Das wurde bitter bestraft“, klagte TSV-Trainer Wolfgang Krebs nach der ersten Heimniederlage. Seine Elf hatte bei dem überraschend flach ausgeführten Freistoß geschlafen. Da waren erst wenige Augenblicke in der zweiten Halbzeit absolviert.

Eigentlich wäre es eher im Naturell des Tabellenersten gewesen, die insgesamt recht chancenarme Partie durch einen Standard zu entscheiden. Doch Christian Rodenwald köpfte nach einer Ecke von Christoph Meißner freistehend über das Tor (43.). Meißners direkte Variante ging knapp über das Ziel (71.). Da auch Torjäger Ramon Adofo bei seiner einzigen gefährlichen Szene an Nördlingens Torhüter Daniel Martin scheiterte (75.), blieb es beim 0:1.

Die Nordschwaben hätten in der Schlussphase alles klar machen können, doch Philipp Buser scheiterte aus abseitsverdächtiger Position am stark reagierenden TSV-Torwart Felix Ruml (79.). „Wir haben gegen für mich bislang besten Gegner in dieser Saison sehr gut mitgehalten. Darauf können wir in den nächsten Wochen aufbauen“, bilanzierte Krebs. Die Leistungen der Gilchinger Mannschaft werden auch vom Gilchinger Publikum honoriert.

 

Einwechslung:

Rachid Teouri für Marco Brand (56.),  Anton Michl für Paul Lindermayr (65.)

 

Tore:

0:1 Philipp Buser (47.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 26. September 2017 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 7 - 12 von 261
NEWS beim TSV GA


SpVgg Kaufbeuren : TSV GA 0:1

16. Spieltag - Landesliga
Samstag, 14.10.2017
Anpfiff: 16:00 Uhr


TSV GA : FV Illertissen II

17. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 22.10.2017
Anpfiff: 15:00 Uhr


TSV GA : Türkspor Augsburg

18. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 29.10.2017
Anpfiff: 15:00 Uhr



Frauen
Frauen Startseite
Junioren
Jugend Startseite
Juniorinnen
Juniorinnen Startseite
Schiedsrichter
Schiedsrichter TSV GA
Senioren A
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Senioren B
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Scorerliste
Wer ist online
Aktuell 3 Gäste online
Statistics
Besucher: 3248915
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk