News Junioren



Engagierte und talentierte Trainer, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben, sind bei uns herzlich willkommen. Gesucht werden Trainer für´s Groß- und Kleinfeld. Bei Interesse bei Thomas Niedernhuber Mobil 0174/3137008 melden.


C1-Juniorinnen Spielberichte Hinrunde

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

 

 

12.11.2017  TSV Gilching 1 - SV Hohenfurch                      8 : 3 (5 : 2)

Bei nasskalten, herbstlichen Temperaturen wurde der SV Hohenfurch zum ersten Rückrundenspiel empfangen. Nach den abtastenden Anfangsminuten kamen unsere Mädels besser ins Spiel und schafften immer wieder schöne Kombinationen überwiegend über die rechte Angriffsseite. Bella konnte hier mehrfach in Szene gesetzt werden und passte dann zur Mitte. Drei dieser Angriffe konnten erfolgreich durch Tore von Jasmin (2) und Kathi abgeschlossen werden. Trotz dieser spielerischen Überlegenheit schlichen sich im Mittelfeld immer wieder vermeidbare Ballverluste ein, die den Gegner zu Kontern einluden. Diese spielten dann schnell in die Spitze und kamen so immer wieder zu eigenen Chancen. In der 21. Spielminute konnten die Gäste dann den Anschlusstreffer per Foulelfmeter erzielen. Die Gilchinger Mädels bauten die Führung aber wieder aus durch zwei schöne Treffer von Carina, die auf der linken Seite frei gespielt wurde. Mit dem Halbzeitpfiff dann der erneute Anschlusstreffer durch die Gäste und so ging es mit einer 5:2 Führung in die Pause.

Die Mädels aus dem Allgäu erwischten dann den besseren Start. Wieder nach Ballverlust im Mittelfeld ging es wie schon bei den anderen Gegentoren steil auf die flinke Stürmerin, die unseren Abwehrspielerinnen enteilte und auf 3:5 verkürzte. Danach wurden ein paar Umstellungen in der Innenverteidigung vorgenommen und von da an haben wir die schnellen Konter der Gegner deutlich besser in den Griff bekommen. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gastgeberinnen noch drei schön herausgespielte Treffer erzielen und erreichten einen klaren 8:3 Sieg. Obwohl acht Treffer reichlich sind, dürften die Mädels manchmal noch eigensinniger werden und schneller den Torabschluss suchen.

Text: Robert Gilg

 


 

05.11.2017 TSV Gilching 1 - BCF Wolfratshausen                4 : 1 (2 : 0)

Bei zu Beginn noch angenehmen herbstlichen 12 Grad erwischten unsere Mädels einen guten Start, nachdem Bella sich im Laufduell auf der rechten Seite durchsetzte und genau auf Jasmin zur Mitte passte, die gewohnt abschlusssicher den Führungstreffer nach nur 5 Minuten erzielte. Nur drei Minuten später ein schöner Angriff von der linken Seite über Angelina, wieder Pass in die Mitte zu Jasmin, doch dieses Mal konnte die Torhüterin gemeinsam mit einer Verteidigerin den Ball noch von der Linie kratzen. Der nicht weit genug heraus geschlagene Ball landete bei Bella, die gekonnt mit flachem Schuss auf 2:0 erhöhte. Mit dem Mitte der ersten Halbzeit einsetzenden Regen wurde es für die Zuschauer und für die Mädels immer unangenehmer. Zwar gab es in der Folge noch ein paar weitere schöne Angriffe zu sehen, jedoch ohne Torerfolg. Unsere Torhüterin Felicia war bis dahin kaum beschäftigt, da die vor ihr stehende Abwehrkette die Situation stets gut im Griff hatte. Somit ging es zum Aufwärmen in der Halbzeitpause in die Kabine mit einer komfortablen 2:0 Führung.

Leider wurde Regen und Wind zu Beginn der zweiten Hälfte immer stärker und so wurden aus den angenehmen Anfangstemperaturen jetzt eiskalte und sehr nasse 6 Grad. Das Spiel wurde dadurch immer zerfahrener mit etlichen Ballverlusten auf beiden Seiten. In der 50. Spielminute dann wieder ein mustergültiger Angriff über die rechte Seite. Bella sprintete ihrer Gegenspielerin davon und legte dieses Mal den Ball in den Rückraum auf Kathi, welche mit präzisem Schuss ins linke untere Ecke die Vorentscheidung zum 3:0 herbeiführte. Bei einem weiteren Angriff nutzte Lena einen Abpraller und chipte den Ball elegant über die Torhüterin zum 4:0. Bemerkenswert der Einsatz der Wolfratshausener Mädels, die trotz des Rückstandes nicht aufsteckten und sich immer wieder Kontermöglichkeiten erspielten. Fünf Minuten vor Spielende wurden deren Mühen belohnt und Wolfratshausen gelang der 1:4 Anschlusstreffer. 

Insgesamt war es trotz des „Sauwetters“ wieder eine spielerisch ansprechende Leistung mit einem verdienten Sieg für unsere Mädels. Somit wurde die Herbstmeisterschaft mit 7 Siegen aus 7 Spielen und einer Tordifferenz von 39:3 souverän erreicht. Bravo! Nächstes Wochenende gibt es dann noch das erste Rückrundenspiel und danach darf man gespannt sein auf die Auftritte in der Halle. 

Text: Robert Gilg

 


 

 

15.10.2017 TSV Gilching 1 - FC Issing                                  7 : 1 (3 : 1)

Sonniges Bilderbuchwetter mit ungewohnt warmen 21 Grad begrüßte die Fußballerinnen zu diesem Spieltag. Gleich zu Beginn machten die Mädels richtig Druck über die linke Seite. Leo tanzte nach schönem Zuspiel ihre Gegenspielerin aus und passte dann flach in die Mitte zu Jasmin, die den Ball gekonnt annahm und aus der Drehung die Kugel unter die Latte zur 1:0 Führung wuchtete. In der Folge dann immer wieder Ballverluste im Mittelfeld auf beiden Seiten durch konsequente Defensivarbeit. Aus dem Getümmel heraus dann ein langer Pass der Gäste auf deren schnelle Rechtsaußenstürmerin, die mit Ball auf und davon, über das halbe Feld auf unser Tor marschierte und den von den Gästen viel umjubelten Ausgleich erzielte. Die Gilchinger Mädels blieben aber weiterhin im Vorwärtsgang, jedoch vor dem Tor passte man sich zwar die Bälle gelungen zu, doch der Abschluss aufs Tor wurde zu selten gesucht. So dauerte es bis zur 19. Minute für die erneute Führung durch Bella nach Vorlage von Jasmin. Vier Minuten später ein verunglückter Abstoß der Issinger Torhüterin, der von Bella gleich wieder aufs Tor geschossen wurde und den hoch aufspringenden Ball konnte die Keeperin nicht parieren. Zwischenzeitliche Gegenangriffe der Gäste blieben meist gefährlich. Doch nur einmal kamen wir nach einem Ballverlust in der Innenverteidigung ernsthaft in Bedrängnis, als nochmals die Issinger Stürmerin alleine auf unser Tor zulief, aber diesmal den Ball etwas zu weit vorlegte und somit nicht zum Abschluss kam.

Als Vitaminspritze gab es in der Halbzeitpause reichlich Apfelschnitten zu speisen und dieser Energieschub machte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit positiv bemerkbar. Eine schöne Angriffskombination nach der anderen bekamen die Zuschauer von den Gilchinger Mädels zu sehen. Jasmin zeigte sich wieder in glänzender Torlaune und erzielte weitere vier Treffer. Zwischendurch gab es mindestens 5-6 zusätzliche klare Einschussmöglichkeiten, welche von Teamkolleginnen noch liegen gelassen wurden. Ansonsten wäre der eh schon klare 7:1 Sieg sogar noch deutlicher ausgefallen.

cm1

So gab es für die zahlreichen Zuschauer ein erheiterndes Spiel bei sommerlichen Temperaturen zu sehen. 

Torschützen für Gilching: Jasmin 5, Bella 2

Text: Robert Gilg

 

 


 

 

06.10.2017  ESV Penzberg - TSV Gilching 1                           0 : 3 (0 : 2)

Bei bitterkalten 4 Grad mit starkem Dauerregen herrschten durch das Sturmtief Xavier bei diesem Freitagsabendspiel Wetterverhältnisse bei denen man keinen Hund vor die Tür schickt! Dennoch trotzten unsere Mädels den widrigen Bedingungen und gaben von Beginn an ihr Bestes.

Der Gegner war noch defensiver eingestellt als erwartet. Unsere Sturmreihe wurde stets hauteng in Manndeckung genommen, dahinter noch eine Penzbergerin in echter Ausputzer Manier, die jeden etwas zu weiten Ball, weit nach vorne raus schlug. Darüber hinaus ein hauptsächlich zur Verteidigung dienendes Fünfermittelfeld vor der Abwehrkette und nur eine Sturmspitze. Die Räume wurden so vom Gegner sehr eng gemacht, welche den gewohnt sicheren Spielaufbau unseres Teams erheblich erschwerten. Dennoch gelang bereits nach 7 Minuten der Führungstreffer durch Jasmin als schön und direkt im gegnerischen Strafraum kombiniert wurde. Danach eine Phase in dem das Spiel zwar bestimmt wurde, aber es auch immer wieder zu Ballverlusten gegen die dicht gestaffelten Hausherrinnen kam. Die Penzbergerinnen versuchten dann meist mit langen Bällen zu agieren und kamen so zu ein paar Kontermöglichkeiten, welche aber von unserer Abwehrkette zumeist gut entkräftet werden konnten. In der 32. Minute nutzte dann die hellwache Amelie einen Abpraller der Torhüterin mit strammen Spannschuss zur 2:0 Führung, mit der es dann auch in die Kabine ging. Hier gab es dann den dringend benötigten heißen Kinderpunsch um erstmal die eiskalten Hände zu wärmen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ der Regen ein wenig nach und unsere Mädels spielten weiter nach vorne. Es gab einige Gelegenheiten frühzeitig die endgültige Entscheidung herbei zu führen, doch entweder war ein Bein der Gastgeberinnen dazwischen oder die Torhüterin konnte die Schüsse abfangen. Die Mädels aus Penzberg kamen nun nur noch selten vor unser Gehäuse, da unsere Abwehrkette nahezu jeden Zweikampf gewinnen konnte und das Spiel sofort wieder nach vorne eröffnete. In der 63. Spielminute war es dann geschehen – Lea erzielte nach schönem Solo das 3:0, welches schließlich auch den  Endstand bedeutete.

Kompliment an unser Team, die unter schwierigsten Bedingungen wieder ein tolles Spiel abgeliefert haben gegen einen sehr schwer zu spielenden und aufopferungsvoll kämpfenden Gegner.

cm1 penzberg

Nach Spielende gab es dann noch ein Geburtstagsständchen für die Zwillinge Lena und Leo und es durfte die Gebutstagskrapfentorte zur Freude aller verspeist werden.

Text: Robert Gilg

 

 

 

 

 


 

 

01.10.2017  TSV Gilching 1 - SV Fuchstal                                 8 : 1 (2 : 0)

In der letzten Rückrundensaison gab es gegen die Mädels aus Fuchstal einen knappen 2:0 Erfolg in einem sehr kampfbetonten Spiel. Auch dieses Mal begannen die Gäste defensiv mit einer dicht gestaffelten Abwehr. Zwar waren unsere Mädels bei den Anteilen des Ballbesitzes weit überlegen, jedoch gab es in den ersten 20 Minuten kaum nennenswerte Torchancen zu verzeichnen. Zum einen durch die immer wieder zu ungenauen Pässe in den eigenen Reihen und zum anderen durch die enorme Laufarbeit der Gäste, welche die Räume vor dem Tor zustellten. Erst durch ein Solo von Lea durch die Mitte konnte in der 24. Minute der Führungstreffer erzielt werden. Von da an lief es besser, da nun auch, wie vom Trainerteam gefordert, mehr über die Außenpositionen gespielt wurde. So konnte Angelina nach schönem langen Pass von Lea auf 2:0 vor der Halbzeitpause erhöhen.
Mit diesem Schwung ging es in die 2. Halbzeit und schnell konnte auf 4:0 nach zwei schön herausgespielten Toren erhöht werden. Etwas unnötig und überraschend dann der Anschlusstreffer im Gegenzug nach einem Abpraller in der eigenen Abwehrkette, den die bissige Mittelfeldspielerin des Gegners eiskalt ausnutzte. Unsere Mädels spielten unbeeindruckt weiter nach vorne und nun merkte man deutlich, dass die Kräfte beim Gegner nachließen. Chancen gab es jetzt im Minutentakt für das Gilchinger Team, die ein ums andere Mal durch die sehr aufmerksame Torhüterin der Gäste vereitelt wurden. Immer wieder sprintete sie in Manuel Neuer Manier aus dem Tor um den Ball vor unseren heranstürmenden Mädels zu klären. So dauerte es bis zur 57. Spielminute bis Jasmin auf 5:1 erhöhte. Nun war auch der letzte Widerstand gebrochen und bis zum Schlusspfiff konnte der Vorsprung noch auf 8:1 ausgebaut werden.
So gab es für die zahlreichen Zuschauer ein unterhaltsames Spiel mit einem klaren Sieg für die Heimmannschaft zu sehen.

Torschützen für Gilching: Jasmin 4, Angelina 1, Lea 1, Leo 1, Theresa 1

Text: Robert Gilg

 

 


 

 

24.09.2017  TSV Gilching 1 - SG Seehausen / Uffing                           2 : 0 (2 : 0)

Optimale Bedingungen gab es beim ersten Heimspiel der C1-Mädels. Nicht zu kalt - nicht zu heiß und ausgezeichnete Platzverhältnisse waren die Grundlagen für ein tolles Spiel. Dennoch war man im Vorfeld etwas Bange, denn mussten wir doch gleich auf sieben Stammspielerinnen an diesem Tag verzichten, die in anderen Mannschaften eingesetzt wurden oder verletzungsbedingt ausfielen. So kam es gleich zu mehreren Debüts an diesem Tag. Trixi und Ipek standen erstmals bei der ersten Garnitur auf dem Platz, Vivien, nach langer Torwartpause, erstmals im Kasten auf einem Großfeld und Josephine machte sogar ihr allererstes Spiel überhaupt. So viel vorab: Alle haben ihre Aufgabe prima gemacht!

In den ersten Minuten bestimmte unser Team mit sauberem Passspiel das Spielgesehen, obwohl die Gegnerinnen im Schnitt 1 Jahr älter waren und sichtbar körperlich überlegen. Immer wieder blieben wir an der geschickt verteidigenden Abwehrkette hängen oder wurden durch körperlich betontes Spiel gestoppt. Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste besser ins Spiel und wurden vor allem bei langen Bällen auf die schnelle Spielführerin gefährlich. In der 15. Spielminute dann fast der Führungstreffer für Seehausen, als die Mittelstürmerin aus stark abseitsverdächtiger Position alleine aufs Tor zu lief. Die aufmerksame Vivien kam entschlossen aus dem Tor, verkürzte den Winkel und konnte den Schuss am Tor vorbeilenken. Durch das Aufrücken der Seehausenerinnen ergaben sich nun immer wieder Kontermöglichkeiten mit viel Raum für unsere Mädels. In der 17. Spielminute ging es dann ganz schnell aus der eigenen Abwehrreihe heraus in nur vier Stationen bis vor das Tor, wo Leo dann den Ball zur Führung über die Linie schob. Gleiches Spiel in der 28. Minute als Vivien einen Abschlag kurz auf die rechte Außenposition passte und der Ball mit nur zwei weiteren Ballkontakten steil auf dem rechten Flügel gespielt wurde, wo Bella den Ball ins Zentrum verlängerte und Jasmin souverän die 2:0 Führung markierte. Vor der Halbzeitpause mussten dann erstmal Bella und Nelly vom Platz, die ihre Prellungen durch Fouls des Gegners kühlen mussten.

Mit großem Schwung ging es dann in die zweite Halbzeit. Nelly und Kathi konnten ein ums andere Mal unsere Außenstürmerinnen mit traumhaften Diagonalpässen in Szene setzen, woraus sich zahlreiche Torchancen ergaben um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Lediglich die letzte Entschlossenheit vor dem Tor und das notwendige Glück fehlten um einen weiteren Treffer zu erzielen. Da unsere Abwehrreihe nun sehr sicher stand, blieb es bei der 2:0 Führung bis zum Schluss.

Ganze starke Leistung unserer Innenverteidigerinnen Lena, die praktisch jeden Zweikampf gewonnen hatte, und Josephine, welche in ihrem ersten Match überhaupt die gefährliche Mittelstürmerin des Gegners in Halbzeit zwei voll im Griff hatte.

Somit ganz großes Lob an das ganze Team vor allem wegen des starkem kämpferischen Einsatzes und dem hohen Laufpensum bei diesem sehr kräftezehrenden Spiel.

Text: Robert Gilg

 

 


 

 

17.09.2017  SV Hohenfurch  - TSV Gilching 1       0 : 12 (0 : 6)

Herbstliche Temperaturen erwarteten unsere C1-Mädels beim Gastspiel im Allgäu in Hohenfurch bei Schongau.
Nachdem die letzte Saison sehr erfolgreich bei den D-Juniorinnen ablief, war man nun gespannt, wie die neue C-Mädchenmannschaft die Umsetzung auf das Großfeld im 11 gegen 11 schafft.
Unser Team begann sehr druckvoll und kombinierte schön mit genauem Passspiel. Die frühe Führung in der 2.Spielminute durch Lena K. gab weitere Sicherheit. Bis zur Halbzeit gab es weitere fünf Treffer für Gilching, obwohl der Gegner mit großem Einsatz verteidigte. Da unsere 4er Abwehrkette stets hellwach war und praktisch keine einzige Torchance des Gegners zuließ, ging es mit 6:0 in die Halbzeitpause in der es warmen Punsch zum Aufwärmen gab.
Auch in Halbzeit zwei ändert sich nichts an der Dominanz der Gilchinger Mädels, die nun auch mit vielen schönen Doppelpässen immer wieder ihre Gegenspielerinnen ausspielten und zu zahlreichen Torchancen kamen.

Am Ende ein sehr deutlicher 12:0 Sieg für unserer Team, durch eine sehr geschlossene und starke Mannschaftsleistung.

Torschützen: Jasmin 6, Lea 4, Lena 2

Text: Robert Gilg

 

Zusätzliche Informationen

Anmeldung

News Juniorinnen



Es werden wieder talentierte Juniorinnen für die Saison 16/17 gesucht. Termine für Probetraining bitte über das Fußballbüro oder mit dem jeweiligen Trainer abstimmen.