TSV_GA_LOGOTSV Gilching-Argelsried e.V. - Abteilung Fußball
Home arrow Berichte  
Freitag, 23. August 2019
Berichte
Heimspiel gegen SV Cosmos Aystetten am 19.07.2017 PDF Drucken E-Mail

2. Spieltag

TSV Gilching-Argelsried - SV Cosmos Aystetten                  

1:0 (1:0)

Aufstellung:

Felix Ruml, Christoph Meißner, Rachid Teouri, Quirin Wiedemann, Florian Königer, Maximilian König, Florian Huber, Christian Rodenwald, Nick Schnöller, Maximilian Ruml,  Manuel Gensheimer

 

Spielbericht:

Wichtige drei Punkte

Wichtige drei Punkte haben sich die Landesligakicker des TSV Gilching-Argelsried im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger SV Cosmos Aystetten im wahrsten Sinne des Wortes hart erkämpft.

Es begann mit zwei Hiobsbotschaften. Kapitän Maximilian Hölzl konnte wegen eines dicken Knöchels gar nicht auflaufen und Torjäger Ramon Adofo war durch eine dreitägige Grippe geschwächt.

Florian Huber ersetzte Ramon Adofo in der Sturmspitze und Manuel Gensheimer spielte für Maxi Hölzl in der Innenverteidigung.

Als Kapitän führte Christian Rodenwald seine Mannschaft aufs Spielfeld.  

Kampf um jeden Quadratmeter Rasen war von der ersten Minute an Trumpf in der Hitzeschlacht in Stadion an der Talhofstraße vor gut 200 Zuschauern. Es hatte noch an die 30 Grad im Stadion an der Talhofstraße.

Nach zögerlichem Beginn hatte Rachid Teouri die dicke Chance zum 1:0, scheiterte aber am gegnerischen Torwart.

In der 24. Minute war es dann soweit. Eine Ecke von Christoph Meißner und Florian Königer beförderte den Ball per Fußspitze ins Aystetter Netz zum vielumjubelten 1:0 für seinen TSV.

Noch vor der Pause hätte Florian Huber auf 2:0 erhöhen können, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. So ging es mit der knappen Führung in die PauseJJJ!!

Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Wolfgang Krebs dann Marco Brand für Rachid Teouri. Und das junge Eigengewächs stellte sich den Gästen gleich mal vor. Bei seiner ersten Aktion sah er Gelb, Sekunden später hätte er beinahe das 2:0 markiert.

Nach einer Stunde wurde es Krebs dann zu bunt. Er wollte die Entscheidung herbeiführen und brachte Ramon Adofo für Nick Schnöller.

Aber das schien erst mal die Aystetter Schwaben anzuspornen, die nun zunehmend mehr riskierten und zu einigen Möglichkeiten kamen.

Glück für Gilching: Maximilian Drechslers Freistoßflanke klatschte nur an den Pfosten (65.).

Die Hausherren versuchten es mit Kontern, stellten sich dabei allerdings sehr ungeschickt an, so dass der Ausgleich ständig in der Luft lag.

Doch weil der Aystetter Florian Lindner seine Riesengelegenheit in der fünfminütigen Nachspielzeit nicht nutzen konnte, reichte es schließlich zum knappen Gilchinger Sieg.

Keeper Felix Ruml konnte seinen Kasten im ersten Spiel von Anfang an sauber halten und gab der Defensive einen sicheren Rückhalt.

Der zweite Sieg im zweiten Saisonspiel wurde gebührend von Mannschaft und Zuschauern gefeiert. Wir haben jetzt schon 6 Punkte, die kann uns keiner mehr nehmen.

Es war ein Arbeitssieg bei brütender Hitze…..

Jetzt freuen wir uns alle auf das Derby mit dem SC Oberweikertshofen….

 

Einwechslung:

Marco Brand für Rachid Teouri (46.), Ramon Adofo für Nick Schnöller (58.), Paul Lindermayr für Florian Huber (82.)

 

Tore:

1:0 Florian Königer (24.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 7. August 2017 )
 
Auswärtsspiel gegen Türkspor Augsburg am 16.07.2017 PDF Drucken E-Mail

1. Spieltag

Türkspor Augsburg - TSV Gilching-Argelsried                   

1:2 (1:1)

Aufstellung:

Markus Hartmannsgruber, Christoph Meißner, Maximilian Hölzl, Quirin Wiedemann, Florian Königer, Maximilian König, Rachid Teouri, Christian Rodenwald, Ramon Adofo, Maximilian Ruml, Nick Schnöller

 

Spielbericht:

Grandiose Auftaktleistung

Eine tadellose Vorstellung lieferten  die Landesligakicker des TSV Gilching-Argelsried beim Auswärtsspiel beim selbsternannten Titelaspiranten Türkspor Augsburg ab. Der 1:2 Auswärtsdreier war auch noch hochverdient.

Von Anfang an ließ die Gilchinger Hintermannschaft wenig Offensivaktionen der Türken zu. Nach einem feinen Pass von Nick Schnöller hatte Ramon Adofo die dicke Chance zum 0:1, aber der Türkentorwart reagierte glänzend.

In der 24. Minute dann die erste Schrecksekunde. Die Defensive brachte den Ball nicht weg und Rachid Teouri ging etwas zu ungestüm zu Werke und schon gab es einen berechtigten Elfmeter für Türkspor.

Manuel Hiemer lernte bei seinem gut geschossenen Elfmeter aber seinen Meister kennen. Markus Hartmannsgruber fischte den Ball aus der linken Ecke und es blieb beim 0:0.

Kurz darauf war aber die linke Abwehrseite des TSV nicht im Bilde und nach einer Flanke konnte in der 30. Minute Yunus Aydin das 1:0 für die Türken erzielen.

Der Rückstand schockte die Gilchinger aber keineswegs. Der Kopfball von Christian Rodenwald nach einem Freistoß ging noch ganz knapp vorbei.

Dann luchste Ramon Adofo in der 39. Minute einem Türkspor Verteidiger den Ball ab, ging alleine auf das Tor zu und versenkte das Leder sicher zum 1:1.

Kurz vor der Pause dann aber der Schock für Gilching. Bei einem Rettungsversuch prallten Markus Hartmannsgruber, Christian Rodenwald und ein türkischer Stürmer zusammen. Die beiden Gilchinger Spieler blieben verletzt liegen und mussten behandelt werden.

Markus Hartmannsgruber erwischte es dabei richtig böse. Bänderriss im Knöchel. Er musste in der Kabine bleiben und dann sofort ins Krankenhaus.

Gute Besserung Harti!!!

Ins Tor ging für ihn Felix Ruml.

Aber der TSV kam noch entschlossener aus der Kabine und spielte wunderschön nach vorne. Zweimal Ramon Adofo und einmal Christoph Meißner hatten die großen Chance auf die Gilchinger Führung, brachten aber den Ball nicht im türkischen Tor unter.

Die einzige Chance der Türken in der zweiten Halbzeit, einen Schuss aus 18 Meter, lenkte Felix Ruml überragend über die Latte.

Die Gilchinger merkten, dass Türkspor nichts mehr zuzusetzen hatte und drängten auf den Sieg. In der 90. Spielminute kam Nick Schnöller mit voller Geschwindigkeit von links in den gegnerischen Strafraum und hämmerte den Ball aus spitzem Winkel ins lange Eck.

Der Jubel auf der Gilchinger Bank und unter den zahlreich mitgereisten Gilchinger Fans auf der Tribüne kannte keine Grenzen mehr. Das altehrwürdige Haunstetter Stadion war fest in Guichinger Hand….

Die Nachspielzeit wurde clever in aller Ruhe heimgespielt und die ersten drei Punkte der neuen Saison waren eingefahren.

Dass wir diese drei Punkte ausgerechnet bei unserem Lieblingsgegner und Aufstiegsfavoriten Türkspor Augsburg eingefahren haben, ist einfach nur überragend.

Da sagte dann doch ein türkischer Funktionär zu unserem Präsidenten: „Ein Spieler von uns ist mehr wert als deine ganze Mannschaft…..“ AHA!!! Warum haben dann wir gewonnen?

Es sind zwar erst drei Punkte auf unserem Konto, aber die kann uns keiner mehr nehmen…..und das schönste ist, dass dieser Sieg hochverdient war!!!!

 

Einwechslung:

Felix Ruml für Markus Hartmannsgruber (46.), Marco Brand für Maximilian Ruml (75.), Manuel Gensheimer für Rachid Teouri (83.)

 

Tore:

1:0 Yunus Aydin (30.), 1:1 Ramon Adofo (39.), 1:2 Nick Schnöller (90.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 7. August 2017 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 36 von 278
NEWS beim TSV GA


FC Ehekirchen - TSV GA 1:2

7. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 18.08.2019
Anpfiff: 17:00 Uhr


TSV GA - VfB Durach

8. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 25.08.2019
Anpfiff: 15:00 Uhr


SC Ichenhausen : TSV Gilching

9. Spieltag - Landesliga
Samstag, 31.08.2019
Anpfiff: 17:00 Uhr



Frauen
Frauen Startseite
Junioren
Jugend Startseite
Juniorinnen
Juniorinnen Startseite
Schiedsrichter
Schiedsrichterhomepage
Senioren A
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Senioren B
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Scorerliste
Wer ist online
Statistics
Besucher: 3561495
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk