TSV_GA_LOGOTSV Gilching-Argelsried e.V. - Abteilung Fußball
Home arrow Berichte  
Dienstag, 22. Oktober 2019
Berichte
Heimspiel gegen Türkspor Augsburg am 14.10.2018 PDF Drucken E-Mail

16. Spieltag

TSV Gilching-Argelsried - Türkspor Augsburg                     

0:2 (0:0)

Aufstellung:

Felix Ruml, Quirin Wiedemann, Maximilian Hölzl, Marco Brand, Maximilian König, Murat Ersoy, Eric Buckl, Ramon Adofo, Maximilian Ruml, Christoph Meißner, Marvin Fauth

 

Spielbericht:

Gilchinger Heimserie gerissen

Die Heimserie ist gerissen. Nach drei Siegen in Folge auf heimischem Platz unterlag Fußball-Landesligist TSV Gilching-Argelsried am Sonntag Türkspor Augsburg hochverdient mit 0:2 (0:0) und verpasste damit einen großen Sprung in der Tabelle nach vorne.
Es dauerte bis zur 86. Minute, ehe Stefan Brunners Puls etwas nach oben gegangen sein dürfte. Doch Metin Altunkaynaks Schuss rauschte abgefälscht knapp über die Querlatte des Tores. Ansonsten erlebte der Torhüter von Türkspor Augsburg einen äußerst geruhsamen Nachmittig im Gilchinger Stadion an der Talhofstraße. Seine Mitspieler hatten alles im Griff und entschieden die Landesliga-Partie beim zuletzt dreimal in Folge daheim siegreichen TSV Gilching-Argelsried souverän mit 2:0 (0:0) für sich.

„Wir haben vollkommen verdient verloren, die haben eine sehr abgebrühte Mannschaft“, lobte TSV-Trainer Wolfgang Krebs den nun seit neun Spielen ungeschlagenen Tabellendritten aus der Schwaben-Metropole. Vor allem in der Offensive brachte sein Team sehr wenig zu Stande. Immer wieder prallten die Hausherren an den wuchtigen Abwehrakteuren der Gäste ab. Und auch die Standardsituationen strahlten diesmal keine Gefahr aus. „Wir haben kein Leben auf dem Platz gehabt“, sagte Krebs.

Nur ein Aspekt hätte seinem TSV am Sonntag weiterhelfen können: Die Abschlussschwäche der Gäste. Allein dieser hatten es die Hausherren zu verdanken, dass es zur Pause 0:0 stand. „Leider haben wir ihnen dann zwei Tore geschenkt“, ärgerte sich Krebs. Fünf Minuten nach Wiederbeginn versuchte Linksverteidiger Maximilian König einen Beinschuss gegen seinen Gegenspieler. Der schnappte sich den Ball und bediente Fatih Baydemir. Der Ex-Profi ließ sich diese Einladung nicht entgehen und versenkte das Spielgerät im langen Eck. „Maxi war unter der Woche gesundheitlich angeschlagen, das darf aber keine Ausrede für diesen Fehler sein“, kommentierte Krebs.

In der 71. Minute leisteten sich die Gilchinger den nächsten Blackout. Nach einem eigenen Freistoß liefen sie in einen Konter, den Emre Arik erfolgreich abschloss. Danach blieb den Zuschauern genug Zeit, die Sonne zu genießen, denn das Match war entschieden. Bei den TSV-Fußballern klappte an diesem Sonntag fast nichts. Statt mit einem Dreier bis auf Platz neun zu klettern, befindet sich der TSV weiterhin in unmittelbarer Nähe zur Abstiegszone der Landesliga Südwest. Am Samstag (15 Uhr) steht die Krebs-Elf beim Vorletzten FC Gundelfingen deshalb mächtig unter Zugzwang, endlich einmal wieder auswärts zu punkten.

 

Einwechslung:

Jonas Schmid für Marvin Fauth (65.) Metin Altunkaynak für Maximilian Ruml (73

 

Tore:

0:1 Baydemir (50.), 0:2 Arik (71.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

 

 
Heimspiel gegen FC Gundelfingen am 31.03.2018 PDF Drucken E-Mail

28. Spieltag

TSV Gilching-Argelsried - FC Gundelfingen                     

4:0 (2:0)

Aufstellung:

Felix Ruml, Christoph Meißner, Maximilian Hölzl, Quirin Wiedemann, Tobias Hänschke, Marco Brand, Murat Ersoy, Florian Huber, Christian Rodenwald, Ramon Adofo, Maximilian Ruml

 

Spielbericht:

Souveräner Heimsieg

Die Landesliga-Fußballer des TSV Gilching-Argelsried haben das Heimspiel gegen den FC Gundelfingen hochverdient mit 4:0 gewonnen.

Knackpunkt im Spiel gegen den FC Gundelfingen war wieder einmal eine Standardsituation, eine mittlerweile echte Gilchinger Spezialität. Ecke von links durch Christoph Meißner direkt auf den Kopf von Christian Rodenwald und schon stand es in der 35. Minute 1:0 für den TSV.

Als dann schon fast alle mit dem Kopf in der Kabine waren, kam der Ball zu Ramon Adofo und der schlenzte den Ball über den Gundelfinger Torwart zur 2:0 Pausenführung, angenehm beruhigend.

Der Höhepunkt des Spiels kam dann aber in der 55. Spielminute. Der Ball war beim Gilchinger Torwart Felix Ruml. Und was macht der Felix??? Er jagt den Ball aus der Hand in Richtung gegnerische Hälfte. Der Schuss wird lang und länger, springt einmal auf und dann über den Gundelfinger Torwart zum 3:0 für seinen TSV. So etwas sieht man nicht alle Tage…..

Aber es kam noch besser!!! Ein schulmäßig vorgetragener Konter der Gilchinger brachte in der 66. Minute das 4:0. Ramon Adofo passte diagonal über das Spielfeld nach links zum Murat Ersoy, der zurück auf Christoph Meißner legte. Christoph Meißner traf den Ball aus der Luft optimal und die Kugel schlug unhaltbar im langen Eck ein.

Dann ließen es die Gilchinger etwas langsamer angehen, nicht aber Hexer Felix Ruml. Mit zwei tollen Paraden hielt er die Null fest und seinem Kasten sauber.

 

Einwechslung:

Rachid Teouri für Florian Huber (65.), Djamal Halfa Toga für Tobias Hänschke (73.), Marvin Fauth für Murat Ersoy (78.)

 

Tore:

1:0 Christian Rodenwald (35.), 2:0 Ramon Adofo (45.), 3:0 Felix Ruml (56.), 4:0 Christoph Meißner (66.)

 

Besondere Vorkommnisse

 

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 22. März 2019 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 7 - 12 von 278
NEWS beim TSV GA


TSV GA : SpVgg Kaufbeuren 2:0

16. Spieltag - Landesliga
Sonntag, 20.10.2019
Anpfiff: 15:00 Uhr


SV Egg/Günz : TSV GA

17. Spieltag - Landesliga
Samstag, 26.10.2019
Anpfiff: 13:00 Uhr


FC Gundelfingen : TSV GA

18. Spieltag - Landesliga
Samstag, 02.11.2019
Anpfiff: 14:00 Uhr



Frauen
Frauen Startseite
Junioren
Jugend Startseite
Juniorinnen
Juniorinnen Startseite
Schiedsrichter
Schiedsrichterhomepage
Senioren A
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Senioren B
Mannschaft
Ergebnisse, Tabelle
Spieltermine
Scorerliste
Wer ist online
Statistics
Besucher: 3587965
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk